Logistik

Die Bereitstellung zusätzlicher logistischer Leistungen wird zunehmend zur Voraussetzung bei der Generierung von Wettbewerbsvorteilen im Güterkraftverkehrsgewerbe. Die Deregulierung der Transportmärkte und die bestehenden Harmonisierungsdefizite innerhalb der europäischen Union setzen die heimischen Güterkraftverkehrsunternehmen weiterhin einem starken Wettbewerb aus, der hauptsächlich über den Transportpreis ausgetragen wird. Die vollzogene Aufnahme neuer Länder in die europäische Gemeinschaft hat zu ruinösem Wettbewerb auf den heimischen und internationalen Transportmärkten geführt.

Die Aufgabe des Güterkraftverkehrsunternehmers, das richtige Produkt in der richtigen Menge zu der richtigen Qualität an den richtigen Ort zur richtigen Zeit zu den richtigen Kosten für den richtigen Kunden zu transportieren umreißt die charakteristischen Elemente der logistischen Leistung.

Kommissionierleistungen, Verpackungsleistungen, Markierungsleistungen usw. stellen logistische Zusatzleistungen für den Auftraggeber dar, die - neben dem Transportpreis - leistungsgerecht vergütet werden. Die Bereitschaft der Güterkraftverkehrsunternehmen, über die logistischen Zusatzleistungen hinaus mit dem Auftraggeber zusammen komplexe logistische Problemlösungen zu erarbeiten, bietet die Chance für die Güterkraftverkehrsunternehmen, wichtige und wahrnehmbare Leistungen anzubieten die einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil vor der Konkurrenz gewährleisten.

Aus der Sicht des Auftraggebers lassen sich für den heimischen Güterkraftverkehrsunternehmer nur dann Wettbewerbsvorteile erringen, wenn ein überlegenes Preis- / Nutzenverhältnis geboten wird. Die Bereitschaft der Güterkraftverkehrsunternehmen, sich auf

  • die Unterschiedlichkeit der Kundenanforderungen,
  • die Änderungsgeschwindigkeit der Transportbedingungen,
  • die Beherrschbarkeit von Informationstechnologie,
  • die Bedeutung des Preises und
  • sich auf die Zahl und Stärke der Wettbewerber

einzustellen, schafft die Voraussetzung zur Erringung von Wettbewerbsvorteilen, die sich durch Innovationsfähigkeit, Lernfähigkeit, Schnelligkeit, Kostenvorteile und Individualisierung darstellt.

Ohne Logistik kein eCommerce

Der Logistikmarkt verändert sich. Zwei "Megatrends" bilden sich heraus - Elektronic Commerce (eCommerce) und Globalisierung. Beide Trends bedingen einander: Ohne die neuen technischen Möglichkeiten, die das Internet bietet, wäre die Schnelligkeit und Tiefe der Globalisierung nicht denkbar. Ohne Globalisierung könnten die neuen Technologien nicht effizient genutzt werden.